Literaturpreise:Was für Texte

Die Ausschreibung für den 28. Deutschen Kurzgeschichtenwettbewerb läuft.

"Was für..." eine Idee: Der 28. Deutsche Kurzgeschichtenwettbewerb, den der "Brennt!"-Veranstalter Otger Holleschek in diesem Jahr wieder ausruft, hat genau dieses Motto - "Was für...". Wer sich fragt, was das bedeuten soll, kann sich unter www.zuendeln.de näher informieren und auf alle Fälle eingeladen fühlen, etwas zu schreiben. Die bisher unveröffentlichte Geschichte sollte bis 15. Oktober an info@zuendeln.de gesendet werden. Die besten Texte werden in der Kurzgeschichten-App Storyapp veröffentlicht und bei Erreichen der Siegerrunde publiziert. Die Publikumslesung und Preisvergabe ist für den 26. November in München geplant.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema