Auszeichnung:Preiswürdige "Neue Welten"

Der Rotary-Club München-Bogenhausen fördert erstmals junge Künstler mit insgesamt 13 000 Euro.

Mit dem neu geschaffenen und mit insgesamt 13 000 Euro dotierten Preis "Neue Welten" fördert der Rotary Club München-Bogenhausen erstmals Bildende Künstlerinnen und Künstler am Beginn ihrer Karrieren. Davon erhalten Raphael Krome und Adrian Sölch 7000 Euro für ihr Konzept, mit dem sie neue Kunst- und Gemeinschaftsprojekte mit den Bewohnern der Städtebau-Utopie Neuperlach realisieren wollen. Förderpreise in Höhe von je 2500 Euro gehen an Zarah Abraham für ein Digitalprojekt und an Shirley Cambonie für ihre Forschungswallfahrt zwischen ihren beiden Wohnorten in Vence in Südfrankreich und München. Als Teilnehmerinnen auf der Short List schließlich erhalten Iris Böhnlein und Janina Totzauer je 500 Euro für ihre Konzepte sowie eine besondere Anerkennung.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema