Kreativwirtschaft:Ruffinihaus wird Künstlerheimat

Eine Büroetage im Ruffinihaus am Rindermarkt soll von November an für zwei Jahre als Zwischennutzung zur Heimat von Künstlern und Kreativen werden. Geplant ist ein lebendiger Arbeitsort, der den Austausch fördert und Kooperationen ermöglicht. Gesucht werden Selbstständige und Unternehmer aus der Kultur- und Kreativwirtschaft, die hier bei ihren ersten unternehmerischen Schritten unterstützt werden. Das Kompetenzteam Kultur- und Kreativwirtschaft der Stadt München will für den Ideenaustausch sorgen und "auch Unternehmen anderer Wirtschaftsbranchen und Organisationen aus weiteren gesellschaftlichen Bereichen" einbinden. Flexibel möglich soll die Nutzung in einem Zeitraum von sechs bis maximal 24 Monaten sein. Geplant ist ein Nutzungsentgelt von 17 bis 22 Euro pro Quadratmeter. Interessenten können sich bis 16. Oktober unter kreativ@muenchen.de melden.

© SZ vom 26.09.2020 / chj
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB