bedeckt München 17°

Isarvorstadt:Lautstarker Streit in einer Bar

Mit Pfefferspray hat die Münchner Polizei in der Nacht auf Samstag einen Mann davon abgehalten, einen 36-Jährigen zu befreien, dessen Personalien gerade von den Einsatzkräften aufgenommen wurden. Gegen 3.10 Uhr wurde die Polizei wegen eines lautstarken Streits in die Isarvorstadt gerufen. Die rund zehn Gäste einer Bar konnten durch die Polizei beruhigt werden. Wenig später kam es dort allerdings zu einer erneuten Auseinandersetzung, bei der die Einsatzkräfte durch den 36-Jährigen beleidigt wurden. Beide Männer werden unter anderem wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte angezeigt.

© SZ vom 27.07.2020 / SZ

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite