ImpressionenWie der neue Monopteros aussieht

Seit Monaten ist das Bauwerk im Englischen Garten verhüllt. Rechtzeitig zum Sommer zeigt sich nun der Monopteros in seiner neuen Pracht - zumindest ein bisschen.

29. Juni, Englischer Garten

Rechtzeitig zu den ersten schönen, heißen Sommertagen im Englischen Garten wird es nun auch für den guten alten Monopteros wieder ein bisschen luftiger. In diesen Tagen wurde zumindest schon einmal der oberere Teil des Baugerüsts abgebaut, das für die Totalsanierung des klassizistischen Bauwerks notwendig ist.

Seit vergangenem Jahr laufen die aufwendigen Arbeiten auf dem 15 Meter hohen Hügel, die den Steuerzahler am Ende bis zu 750 000 Euro kosten werden. Viel Geld, aber dafür werden die Münchner ihren Monopteros auch in einem völlig neuen Licht, respektive in völlig neuen Farben sehen.

Bild: Florian Peljak 29. Juni 2016, 18:042016-06-29 18:04:40 © SZ.de/infu/axi/anl/mmo/kc/kbl