bedeckt München 26°

Handy und Bargeld gefordert:Erpressungsversuch im Tal

Am frühen Sonntagmorgen haben mehrere Jugendliche zwei Männer vor einem Schnellrestaurant erpresst. Gegen fünf Uhr wurde ein Streifenpolizist von einem 22-Jährigen und einem 25-Jährigen angesprochen. Die beiden berichteten von einer Auseinandersetzung im Tal, bei der sie angegriffen worden waren. Mit mehreren Streifenwagen fuhren Polizisten daraufhin zum Tatort, wo sie eine Gruppe Männer antrafen. Bei der Befragung der sieben Münchner im Alter von 19 und 20 Jahren erhärtete sich der Verdacht der Erpressung. Die Gruppe hatte von den Männern offenbar ihre Handys gefordert sowie Bargeld. Erbeuten konnten die Tatverdächtigen, gegen die nun wegen versuchter räuberischer Erpressung ermittelt wird, nichts, aber die beiden Männer wurden leicht verletzt. Nach Angaben der Polizei waren alle Beteiligten deutlich alkoholisiert.

© SZ vom 07.07.2020 / rdin

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite