München heute Hand-Probleme im digitalen Zeitalter / Bankräuber wird geschnappt

Immer häufiger haben Menschen durch den Arbeitsplatz oder das Smartphone Handschmerzen.

(Foto: Stephan Rumpf)

Nachrichten und Lesenswertes aus der Stadt.

Von Sara Maria Behbehani

Samuel Beckett sagte einmal, dass die Hände für ihn der bewundernswerteste Teil des menschlichen Körpers seien. Die Hände schließlich, seien das Letzte, das ein Mensch in all seiner Verzweiflung vor sein Gesicht schlägt, um sich zu schützen.

Wir leben allerdings in einem Zeitalter, in dem wir die Hände vor allen Dingen für etwas anderes beanspruchen - und messen ihnen dafür wohl eine ebenso hohe, wenn auch weniger poetische Bedeutung bei. Wir benutzen unsere Hände, um Buchstaben in unsere Computer-Tastatur zu hämmern, um mit unserer Maus einen Klick nach dem anderen zu vollführen und unser Daumen rutscht in den diversen Nachrichten-Diensten über den Handy-Bildschirm.

Die Münchner Handphysiotherapeutin Regine Görges-Radina ist spezialisiert auf die Probleme des digitalen Zeitalters. Seit 30 Jahren behandelt sie in ihrer Praxis Daumen, Finger, Handgelenke, eben dieses bewundernswerte Teil des menschlichen Körpers: die Hand. Im Interview (SZ Plus) mit meinem Kollegen Philipp Crone spricht sie über das richtige Computer-Zubehör, die Verzweiflung von Jura-Studenten und ein neues anerkanntes Krankheitsbild: die Whatsappitis.

DER TAG IN MÜNCHEN

Rote Ampeln für bessere Luft Weil die Schadstoffbelastung an der Prinzregentenstraße in Bogenhausen zu hoch ist, will die Stadt den Verkehrszufluss reduzieren. Auch die Einführung einer separaten Busspur zu Lasten von Fahrspuren für Autos soll geprüft werden. Zum Artikel

Marx beruft neuen Generalvikar - und beginnt eine Reform Kardinal Reinhard Marx macht seinen früheren Sekretär zum Generalvikar der Erzdiözese. Und stößt mit einer Stellenausschreibung eine Reform an, die vor allem Frauen in der Kirche interessieren dürfte. Zum Artikel

Neuer Stundenplan für den Klimaschutz Ein Hinweis auf Bußgeldsanktionen brachte dem Wilhelm-Hausenstein-Gymnasium viel Kritik. Nun dürfen die Schüler streiken, ganz offiziell. Zum Artikel

Bankräuber wird geschnappt - auch dank eines aufmerksamen Bürgers Ein 28-Jähriger machte es der Polizei leicht und lief den Ermittlern direkt in die Arme - zwölf Stunden, nachdem er mutmaßlich eine Bank an der Arnulfstraße überfallen hatte. Zum Artikel

MÜNCHEN ERLESEN

Freizeit in Bayern Andechser Klostergasthof öffnet wieder - frisch renoviert

Gastronomie

Andechser Klostergasthof öffnet wieder - frisch renoviert

Mehr als eine Million Euro hat die Renovierung gekostet, dafür steht im Gastraum nun zum Beispiel eine neue Schänke für das Andechser Bier. Neu sind auch die beiden Wirte.   Von Astrid Becker

Freizeit in München und Bayern "Vive Bordeaux, vive Munich!"

Städtepartnerschaften

"Vive Bordeaux, vive Munich!"

München hat Städtepartnerschaften mit drei Metropolen in der EU. Wie es zu den Freundschaften gekommen ist und was sie zur europäischen Einigung beitragen.   Von Wolfgang Görl

Restaurants in München | Bars in München | Frühstück und Brunch

Ask Helmut Kopfgrafik Neu

Zu den Landkreisen: Bad Tölz-Wolfratshausen | Dachau | Ebersberg | Erding | Freising | Fürstenfeldbruck | München | Starnberg