bedeckt München
vgwortpixel

Hadern:Dialog-Display soll Sicherheit erhöhen

Der Ruf aus den Stadtvierteln war unüberhörbar, nun lenkte das Kreisverwaltungsreferat (KVR) ein und installiert sogenannte Dialog-Displays, mit denen die Autofahrer dazu angehalten werden, sich an die vorgeschriebene Geschwindigkeit zu halten. Mit Genugtuung nahm der Bezirksausschuss Hadern jetzt zur Kenntnis, dass die Stadt vor der Grund- und Mittelschule an der Guardinistraße Dialog-Displays aufstellt, die den Autofahrern durch ein freundliches "Danke" oder ein mahnendes "Langsam" darauf hinweist, ob sie mit angemessenem Tempo oder aber zu schnell unterwegs sind. Die Displays werden im Zeitraum vom 4. November bis zum 29. Dezember auf beiden Seiten der Guardinistraße aufgestellt. Auf der Nordseite für die Fahrtrichtung Westen, auf der Südseite für die Fahrzeuge, die in östlicher Richtung unterwegs sind. Bei einem Pilotversuch in Berlin stellte sich vor zehn Jahren heraus, dass die Dialog-Displays das gefahrene Tempo reduzierten, und zwar besser als durch Geräte, die nur die Geschwindigkeit anzeigten. Allerdings konstatierte man auch, dass die Dialog-Displays nur wirken, solange sie aktiv sind. Nach Abbau der Geräte kehrten die Autofahrer wieder zu ihrem ursprünglichen Verhalten zurück.