Preis:Wildnis beschreiben

Die Gewinner des Literaturwettbewerbs "Grassauer Deichelbohrer" präsentieren sich in der Sawallisch-Villa in Grassau.

Das Thema "Wildnis" fasziniert: Mehr als 400 Kurzgeschichten wurden diesmal für den zum dritten Mal stattfindenden Literaturwettbewerb "Grassauer Deichelbohrer" eingereicht. Seit Ende November sichtete eine Jury die Texte, um eine Liste der sechs Besten zu erstellen: Die ausgewählten Autorinnen und Autoren Sybille Wobser-Zheng, Edith Anna Polkehn, Julia Gehrig, Siegfried Straßner und Ada Diagne reisen am Wochenende in das Gästehaus der Sawallisch-Stiftung nach Grassau; der sechste, der Dokumentarfilmer Christian Roman, wird am 30. April von einem Sea-Shepherd-Schiff zugeschaltet. Denn dann werden in der Sawallisch-Villa vor geladenem Publikum die Sieger sowie ein Magazin mit den Gewinnergeschichten präsentiert. Nähere Informationen zum Preis: www.grassau.de/literaturpreis.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: