Althegnenberg:Auto schiebt Trampolin in Pool

Althegnenberg: Die alarmierten Polizisten finden das Auto im Garten, der Fahrer ist unverletzt.

Die alarmierten Polizisten finden das Auto im Garten, der Fahrer ist unverletzt.

(Foto: Leonhard Simon)

Fahrer verwechselt beim Einparken Gas- und Bremspedal und landet im Garten.

Die Verwechslung von Gas- und Bremspedal endete für einen 61-jährigen Autofahrer am Montag in Althegnenberg mit dem unfreiwilligen Abstecher in einen Garten. Der Althegnenberger wollte gegen 13 Uhr in einer Wohnstraße einparkten und gab dabei versehentlich Gas. Das Fahrzeug durchbrach einen Holzzaun und schob auf der Grünfläche eines Einfamilienhauses ein dort stehendes Trampolin halb in den Pool. Der Fahrer blieb unverletzt, der Sachschaden an Auto, Zaun, Trampolin und Pool wird von der Polizei auf 12 000 Euro geschätzt.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusJe ländlicher, desto konservativer
:Stadt-Land-Gefälle

Bei der Landtagswahl schrumpfen die Parteien der Ampel-Koalition im Westen besonders. Die Direktkandidaten holen in ihren Heimatgemeinden Spitzenergebnisse.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: