Althegnenberg:Drei verletzte Kinder bei Schulbusunfall

Althegnenberg: Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung und unterlassener Hilfeleistung gegen den Busfahrer.

Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung und unterlassener Hilfeleistung gegen den Busfahrer.

(Foto: Günther Reger)

Fahrer schneidet Kurve und kollidiert mit entgegenkommendem Auto.

Drei Kinder sind beim Unfall eines Schulbusses am Montag bei Althegnenberg verletzt worden, nachdem das Fahrzeug mit einem entgegenkommenden Auto kollidiert ist. Gegen 11.30 Uhr schnitt der 60-jährige Busfahrer laut Polizei eine Kurve in der Luttenwanger Straße und geriet dabei auf die Gegenfahrbahn. Als dem Bus ein Auto entgegenkam, musste der 60-Jährige stark bremsen, konnte einen Zusammenstoß aber nicht verhindern. Drei Kinder im Alter zwischen sechs und sieben Jahren zogen sich dabei leichte bis mittelschwere Verletzungen zu. Da der Busfahrer nach Aussage der Polizei die Fahrt nach Austausch der Personalien einfach fortführte, ohne sich um die verletzten Kinder zu kümmern oder einen Rettungsdienst zu verständigen, wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung und unterlassener Hilfeleistung gegen ihn ermittelt.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: