bedeckt München 22°
vgwortpixel

Polizei:Trio randaliert in Maisach

SYMBOLFOTO Polizei

Die Polizei musste nach Maisach ausrücken.

(Foto: Günther Reger)

Drei junge Männer verursachen Schaden von mehr als 22.000 Euro

Eine Spur der Verwüstung und einen Sachschaden von um die 22 000 Euro haben drei junge Männer im Alter von 15, 19 und 21 Jahren in der Nacht zum vergangenen Sonntag in der Gemeinde Maisach hinterlassen. Am Sonntagnachmittag nahm die Polizei sie in Fürstenfeldbruck fest, wo die beiden Älteren in einer Sozialunterkunft wohnten.

Das Trio brach zunächst am Maisacher Wertstoffhof ein, indem es die Scheibe der Eingangstür zum Büro einschlug und sodann die Verglasungen einer weiteren Tür und zweier Fenster. Im Büro rissen die drei Männer verschlossene Schränke und auch verschlossene Mitarbeiterspinde auf. Mit Filzstiften beschmierten sie Wände und die Scheibe einer Tür, versprühten den Inhalt zweier Feuerlöscher und nahmen ein Schlüsselbund mit Erstschlüsseln für einen Wertstoffhofcontainer mit. Danach schlugen sie an zwei Baucontainern an der Turnhalle Scheiben ein und ließen von dort zwei Arbeitsjacken mitgehen. Auf dem Weg durch den Ort entwendeten sie von einem Grundstück in der Rosenstraße drei nicht abgesperrte Fahrräder und aus einem unverschlossenen Auto eine Cap, Toolmesser und Taschenlampe. An den Kleingärten in Verlängerung der Tulpenstraße brachen sie mehrere Gartenhäuser auf und rissen einen Koppelzaun herunter. In der Schulstraße versuchten sie, an einem Zigarettenautomaten den Sicherungsbügel wegzuhebeln. Am Freibadgelände wollten sie in den Eiskiosk eindringen. Das aber gelang ihnen nicht.