Mozart Sprudelnde Melodiebögen

Sommerserenade hinterlässt großen Eindruck beim Publikum

Einen überwältigenden Eindruck hat die Sommerserenade der vier Musiker Stefanie Wieland, Elisabeth Krauß, Michael Wieland und Michaela Schmid im voll besetzten Saal des Bruder-Konrad-Zentrums in Gernlinden beim Publikum hinterlassen. Am vergangenen Freitagabend trug Tenor Michael Wieland, begleitet vom Klaviertrio, die schottischen und walisischen Volkslieder von Joseph Haydn vor. Besonderen und tiefen Eindruck hinterließ seine Interpretation ausgewählter schwieriger Schubert-Lieder, die sowohl einen ungewöhnlich großen Tonumfang als auch eine sehr genau angepasste Tonfärbung verlangen, und nicht zu vergessen: eine große menschliche Reife. Die junge Geigerin Elisabeth Krauß stand dem mit ihrem Vortrag der Sonate für Violine und Klavier von Mozart nicht nach. Wundervoll, wie filigran und dann wieder kraftvoll sie und Stefanie Wieland am Klavier sich die sprudelnden Melodiebögen Mozarts zuspielten. Stefanie Wieland am Flügel war mit ihrem Debüt in Gernlinden die Entdeckung.