Gröbenzell:Ehrungen im Doppelpack fürs Gymnasium

Gröbenzell: Tablets werden ebenso wie andere Digitaltechnik standardmäßig im Unterricht eingesetzt.

Tablets werden ebenso wie andere Digitaltechnik standardmäßig im Unterricht eingesetzt.

(Foto: Gymnasium Gröbenzell)

Digitalminister vergibt die Titel "Mint-freundliche Schule" und "Digitale Schule".

Das Gymnasium Gröbenzell hat gleich doppelten Grund zur Freude. Zum einen wurde es gemeinsam mit 121 weiteren Schulen aus ganz Bayern von Digitalminister Fabian Mehring (Freie Wähler) erneut als "Mint-freundliche Schule" ausgezeichnet, zum anderen gab es den Titel "Digitale Schule" obendrauf. Die beiden Auszeichnungen werden jeweils für drei Jahre vergeben.

Das breite naturwissenschaftliche Angebot an der Schule, die diversen Erfolge bei landes- und bundesweiten Wettbewerben und die Einrichtung eines eigenen Forschungslabors samt 3D-Drucker und Lasercutter halfen, die vierzehn für Mint geltenden Kriterien zu erfüllen. Mint steht für den Bereich Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.

Mit dem Prädikat "Digitale Schule" wurde das schlüssige Konzept gewürdigt, zu dem etwa der Einsatz von Tablets im Schulunterricht zählt. Die Ehrung am 1. Dezember nahm Mehring gemeinsam mit Wieland Holfelder von Google, Christof Prechtl von der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft (vbw), Ministerialdirigent Martin Wunsch und Harald Fisch vom Verein "Mint-Zukunft schaffen!" vor.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusWeihnachtsbacken
:Plätzchentipps vom "Kultkonditor"

Der Puchheimer Bäcker Martin Schönleben ist Buchautor, Blogger und Entertainer. Welche Leckereien zur Weihnachtszeit empfiehlt also einer, der sein Leben hinter dem Herd verbracht hat?

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: