Mammendorf:Wiedereröffnung der Bücherei

Mammendorf: Auch eine Lesehöhle - im Hintergrund - findet sich im Kinderbereich der neu möblierten Mammendorfer Gemeindebücherei

Auch eine Lesehöhle - im Hintergrund - findet sich im Kinderbereich der neu möblierten Mammendorfer Gemeindebücherei

(Foto: Bücherei Mammendorf, oh)

Die Bibliothek kehrt an ihren modernisierten alten Standort zurück.

"Der Rück-Umzug ist geschafft, die Regale gefüllt", so kommentiert die Gemeinde Mammendorf die Wiedereröffnung der Bücherei nach zweimonatiger Schließzeit am Mittwoch, 6. März, am alten Standort in der Klosterstraße 4. Fast drei Jahre ist es her, dass die Mitarbeiterinnen alle Medien verpacken und die Räume im ersten Stock der "alten Schule" in der Klosterstraße verlassen mussten. Statt Bücher und lesender Menschen hielten Baustelle und Handwerker Einzug. Aufwendig wurde die alte Schule in ein modernes "Haus der Begegnung" umgestaltet - inklusive Aufzug, um die Barrierefreiheit zu gewährleisten. Jetzt liegen die Innen-Arbeiten in den letzten Zügen und die Bücherei konnte als erste Einrichtung des Hauses ihre Räume beziehen.

"Wir freuen uns sehr, dass wir in diesen wunderbar neu gestalteten Räumen den Betrieb wieder aufnehmen können", loben die Mitarbeiterinnen Lisa Friedrich, Petra Gehring und Stephanie Rinck die neue Möblierung. Die weißen Regale - bestückt mit bunten Büchern, CDs und Spielen - kommen auf dem dunklen Fußboden gut zur Geltung; der offene Thekenbereich greift die weiß-dunkelgraue Farbgestaltung auf und sorgt für ein freundliches Willkommen. "Das ist schon ein anderes Gefühl, als hinter der Corona-Schutz-Wand am alten Schreibtisch versteckt zu sein", erklären die Bücherei-Damen. Die eigentlichen Highlights der neuen Einrichtung sind aber die Aufenthaltsbereiche. Das "Wohnzimmer" im Erwachsenenbereich mit türkisfarbenem Teppich und gemütlichen Sesseln lädt zum Verweilen, Lesen und Ratschen ein - die etwas versteckte Jugendecke mit quietsch-grünem Sofa zum Chillen.

Mammendorf: Ein quietschgrünes Sofa zum Chillen lädt die Jugendlichen in ihrer Ecke ein.

Ein quietschgrünes Sofa zum Chillen lädt die Jugendlichen in ihrer Ecke ein.

(Foto: Bücherei Mammendorf, oh)

Besonders stolz sind die Mitarbeiterinnen auf den Kinderbereich, der thematisch an eine Unterwasserwelt angelehnt ist. Eine Lesehöhle lädt zum gemütlichen Verstecken und Schmökern ein; das "Lese-U-Boot" darüber zum Erforschen der (Bücher)-Welt. "Wir sind sehr froh, dass wir endlich wieder Sitzmöglichkeiten anbieten und damit eine Aufenthaltsqualität schaffen können", freuen sich die Bücherei-Damen.

Mit dem Umzug fällt auch der Startschuss der digitalen Verbuchung der Medien. "Wir haben den alten Datumsstempel noch, aber brauchen werden wir ihn wohl nicht mehr", sagen die Kolleginnen und ein bisschen Wehmut schwingt mit. Nach über 50 Jahren Bücherei-Geschichte in Mammendorf hat das analoge System ausgedient und der Computer hält Einzug.

Um die erwarteten Besucherströme etwas zu entzerren, bietet die Bücherei im März erweiterte Öffnungszeiten an: Mittwoch von 14 bis 17 Uhr, Donnerstag von 9.30 bis 11.30 Uhr und von 16 bis 19 Uhr sowie Freitag von 17 bis 20 Uhr.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusKultur
:"Ich glaube, dass sich fast alle Menschen gerne vorlesen lassen"

Die Autorin Thea Lehmann hat selbst zahlreiche Krimis und Geschichten veröffentlicht. Nun hat sie eine neue Literaturreihe für die Olchinger VHS entwickelt. Dabei soll der Dialog im Zentrum stehen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: