Feuerwehr im Einsatz:Zwei rätselhafte Brände in Maisach

Feuerwehr im Einsatz: Brandstiftung vermutet die Kripo bei zwei Bränden am Freitagabend in Maisach.

Brandstiftung vermutet die Kripo bei zwei Bränden am Freitagabend in Maisach.

(Foto: Leonhard Simon/Leonhard Simon)

Am Freitagabend brennen erst ein Quad und später Einkaufswägen eines Verbrauchermarktes.

Zwei Brände am Freitagabend in Maisach geben der Fürstenfeldbrucker Kriminalpolizei noch Rätsel auf. Sie ermittelt auch, ob ein Zusammenhang besteht und sucht Zeugen. Es entstand Sachschaden, verletzt wurde niemand.

Gegen 17.40 Uhr wurde in der Metzgerstraße ein brennendes Quad gemeldet. Die Mitteilung erfolgte durch einen Anwohner. An dem Fahrzeug, das durch die Feuerwehr schnell abgelöscht werden konnte, entstand ein Sachschaden von rund 3000 Euro. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen kann nicht ausgeschlossen werden, dass das Feuer vorsätzlich gelegt wurde. Das Quad wurde sichergestellt.

Zwei Stunden später kam es in einer Tiefgarage in der Bahnhofstraße gegen 19.40 Uhr zu einer starken Rauchentwicklung. Wie sich herausstellte, wurde in Einkaufswagen eines dort ansässigen Verbrauchermarktes Feuer gelegt. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Auch in diesem Fall wurde niemand verletzt. Nachdem das Feuer abgelöscht war, musste die Garage durch die eingesetzten Kräfte der Feuerwehr belüftet werden, um diese rauchfrei zu bekommen.

Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wende sich an die Kripo unter der Telefonnummer 08141/61 20.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema