Luziafest in FürstenfeldbruckSchwimmende Stadt aus Pappe

Venedig in Fürstenfeldbruck: Am Namenstag der Heiligen Luzia setzen Eltern und Kinder selbst gebastelte Häuser auf die Amper. Die Bilder.

Von allen Seiten kommen Kinder mit ihren selbst gebastelten Häuschen. Die Eltern tragen sie für ihre Kleinen. Große und kleine Häuschen werden auf Tischen vor der Leonhardikirche aufgestellt. Keines gleicht dem anderen, keines ist gewöhnlich - alle sind sie einzigartig. "Wir haben nur ein Kleines gebastelt", sagt eine Mutter, die mit ihrer Tochter auf dem Platz steht, ganz bescheiden. Pia ist sieben Jahre alt und geht in die zweite Klasse der Volksschule am Niederbronner Weg. Als die umstehenden Kinder hören, dass Pia ihr Häuschen vorstellt, wollen auch sie ihre Häuschen präsentieren. "Das ist meins", sagt Pias Mitschülerin Anna-Maria stolz, "und das hier ist von meinem Bruder."

Bild: Johannes Simon 15. Dezember 2010, 12:182010-12-15 12:18:45 © sueddeutsche.de/mob