bedeckt München 22°
vgwortpixel

Landwirtschaft:Ökoerzeuger stellen sich vor

Kartoffelkombinat

Die Gärtnerei des Kartoffelkombinats macht bei den Erlebnistagen mit, ebenso der Amperhof und Münchner Kindl-Senf.

(Foto: Günther Reger)

Produktionsstätten im Landkreis öffnen ihre Türen

Wer ökologische Landwirtschaft im Landkreis kennenlernen möchte, hat dazu im Landkreis am Wochenende, 14. und 15. September, Gelegenheit. Die Landesvereinigung für den ökologischen Landbau in Bayern (LVÖ Bayern) und das bayerische Landwirtschaftsministerium laden zu den Bio-Erlebnistagen ein, die schon zum 19. Mal in ganz Bayern stattfinden.

Die Münchner Kindl Senf GmbH lädt am Samstag, 14. September, von 11 bis 18 Uhr zu einem Tag der offenen Tür mit regionalem Herstellermarkt in ihre Produktionsstätte an der Liebigstraße 15 in Fürstenfeldbruck ein (siehe Bericht rechts). Ein Hoffest findet auf dem Olchinger Amperhof statt, einem der ersten Anbieter einer Ökokiste. Von 12 bis 20 Uhr gibt es Hofführungen, eine Strohhüpfburg, Musik, Essen und Getränke sowie ein Programm mit Erlebnispädagogen.

Das Kartoffelkombinat in Oberschweinbach ist eine Solidarische Landwirtschaft und genossenschaftlich organisiert. Am Sonntag, 15. September, kann man die Gärtnerei von 11 bis 14 Uhr besichtigen. 2017 hat die Genossenschaft das Gelände der ehemaligen Baumschule erworben und baut es nun nach und nach für die Erzeugung von Gemüse und Kartoffeln um. Mehr als 1500 Familien, vor allem aus München, sind Mitglied bei der Genossenschaft und erhalten wöchentlich eine Gemüsekiste. Der Eintritt ist frei.

BBV Kreisobmann und Bio-Landwirt Georg Huber bietet eine Radtour zu seinen Feldern und seiner Christbaumkultur an. Die Radler erhalten Einblicke in moderne Tierhaltung und Bauernhöfe, bei einer Pause unterwegs werden sie mit Schmankerl vom Biohof Unglert verwöhnt. Der ursprüngliche Termin war Samstag, 14. September. Die Radtour musste verlegt werden und findet nun eine Woche später, am Samstag, 21. September, statt. Die Geschäftsstelle des Bauernverbandes bittet um Anmeldung unter Telefon 08131/36300 oder per E-Mail an Dachau@BayerischerBauernVerband.de. Die Teilnahme kostet zehn Euro für die Brotzeit. Bei sehr schlechtem Wetter fällt die Tour aus. Sie beginnt um 13 Uhr auf dem Kreuthof der Familie Huber, Kreutweg 1, in Puchheim-Ort.

Bio-Erlebnistage, Samstag und Sonntag, 14. und 15. September sowie 21. September, Programm unter https://www.lvoe.de/bio-in-bayern/bio-erlebnistage.html