Germering:Behinderten-WC beschädigt

Polizei

Mutwillig beschädigt wurde die Behindertentoilette in Germering

(Foto: Polizei germering)

Als eine "besonders niederträchtige Form" von Vandalismus wertet die Germeringer Polizei eine Tat von Unbekannten auf dem Bahnhofsvorplatz. Ziel der Sachbeschädigung war in der Nacht auf Dienstag die Behindertentoilette, die erst vor einem Jahr in Betrieb genommen worden ist. Der Innenraum wurde mit schwarzen Eddingstiften verschmiert, die Zugangstüre wurde gänzlich verbogen und komplett aus den Angeln gehoben. Die Videoüberwachung am Bahnhof erfasst diesen Bereich nicht, was die Polizei ärgerlich findet: "Viel ärgerlicher ist jedoch für Menschen mit körperlicher Behinderung, dass ihnen diese spezielle WC-Anlage die nächste Zeit erst einmal nicht zur Verfügung stehen wird", so die Polizei. Der entstandene Sachschaden ist beträchtlich und dürfte sich auf mindestens 7000 Euro belaufen. Für die Instandsetzungskosten wird die Stadt Germering aufkommen müssen. Hinweise nimmt die Polizei unter 089/894 157 110 entgegen.

© SZ vom 29.04.2021 / ch
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB