Auszeichnung:Informationssicheres Alling

Auszeichnung: Bürgermeister Stefan Joachimsthaler (links) und Informationssicherheitsbeauftragter Rainer Kempka präsentieren die Urkunde, die Alling IT-Sicherheit bescheinigt.

Bürgermeister Stefan Joachimsthaler (links) und Informationssicherheitsbeauftragter Rainer Kempka präsentieren die Urkunde, die Alling IT-Sicherheit bescheinigt.

(Foto: Gemeinde Alling)

Gemeinde erhält erneut Siegel für "kommunale IT-Sicherheit".

Erneut hat Alling vom Landesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (LSI) das Siegel für "Kommunale IT-Sicherheit" erhalten. Dieses Zertifikat hat die Gemeinde bereits im Jahr 2021 erhalten. Es hat zwei Jahre Gültigkeit, dann werden die Kriterien erneut geprüft. "Damit haben wir erneut belegt, dass wir gesetzeskonform ein Informationssicherheitskonzept eingeführt haben und dass dieses Konzept nach aktuellem Stand der Technik und Rechtslage die wichtigsten Aspekte der Informationssicherheit adressiert", erklärt Rainer Kempka, der für IT und Datenschutz zuständig ist. 2020 wurde er vom Gemeinderat zum Informationssicherheitsbeauftragten bestimmt: "Damit drückte das Gremium bereits seinerzeit den besonderen Stellenwert der Informationssicherheit in der Gemeinde Alling aus", heißt es aus dem Rathaus.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusÜber den Umgang mit dem Tod
:"Sterben macht mir keine Angst, das Leiden schon"

Allerheiligen ist eine Zeit des Gedenkens und der Auseinandersetzung mit der eigenen Vergänglichkeit. Doch wie gehen Menschen mit diesem Thema um, die andere in der Trauer begleiten? Vier Beispiele

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: