Loretta Bar

Im Winter beschlägt die Fensterscheibe, das sieht von außen nach Sauna aus, wirkt aber vor allem nach innen. Wer hinter der breiten Fensterfront Platz nimmt, fühlt sich unbeobachtet. Und wer sich unbeobachtet fühlt, denkt nicht ständig darüber nach, ob gleich ein Arbeitskollege oder die Ex gleich zur Tür hereinspaziert. Kurzum: Er wirkt unverkrampft, ein wenig so wie die Loretta Bar selbst. Sie lebt von ihrem Charme, von der Werkbank in der Mitte, den Hockern im Industriedesign, dem dezenten Licht. Tagsüber sitzen hier die Kreativen mit dem MacBook und schlürfen ihren Kaffee, doch erst abends entfaltet die Loretta ihre wahre Macht. Vorne an der Bar zum Beispiel: Hier sitzt man ungewöhnlich tief, dafür kann man den Barkeepern dabei zuschauen, wie sie Drinks mixen und in alten Marmeladengläschen servieren. In der Ecke hinten links lässt es sich dafür prima knutschen - bis dann doch die Arbeitskollegin kommt. Ach, München, du bist ein Dorf.

Loretta Bar, Müllerstraße 50, Tel. 089/23077370, www.loretta-bar.de. Von Thierry Backes

Bild: Stephan Rumpf 14. Februar 2018, 12:592018-02-14 12:59:26 © SZ.de/tba/imei