Freizeit und Kultur Elf Tipps fürs nasskalte Wochenende

Dieser Ausschnitt stammt aus dem Astronomicum Caesareum, dem wertvollsten Buch der Bibliothek des Deutschen Museums. Am Samstag kann man den Wissenschatz besuchen.

(Foto: )

Musik lauschen, Serien schauen oder uralte Bücher bestaunen: Auch wenn das Wetter schlechter wird, müssen die Münchner nicht daheim bleiben. Unsere Empfehlungen für Freitag, Samstag und Sonntag.

Von Axinja Weyrauch

Die Tipps für Freitag:

  • Im Schlachhofviertel wird es heute und Samstag laut: Im Rahmen der Manic Street Parade treten mehr als 20 internationale Musiker und Bands an verschiedenen Orten wie dem Strøm, der Südstadt und dem Substanz auf. Heute Abend sind die Intergalactic Lovers, White Wine oder Lambert mit dabei. Mehr über Festival und Tickets findet man hier.
  • Und noch mehr Musik: Das Hofbräuhaus legt sich nun auch ein Festival zu und lässt heute Abend fünf Bands auftreten, dabei sind die LischKapelle, Lenze und de Buam und die Bigband Dachau. Vorher gibt es noch einen Tanzkurs. Tickets kosten 24 Euro, mehr Infos gibt es hier.
  • "Am Anfang stand der Wunsch, über den eigenen Tellerrand hinauszuschauen", heißt es in der Ankündigung des Kuratorenduos: Das Theater-Festival Spielart findet alle zwei Jahre an verschiedenen Orten in München statt und zeigt Produktionen aus der ganzen Welt. Dieses Jahr stehen Afrika und Asien im Fokus. Aufführungen gibt es bis zum 11. November, mehr steht hier und im SZ-Bericht.
  • Bei der dritten Münchner Lichtwoche wird dieses Helligkeit bringende Etwas in etwa 40 Programmpunkten aufgegriffen - von einer Lichterfahrt am Flughafen über illuminierte Gebäude und Straßen bis hin zu wissenschaftlichen Präsentationen. Bis zum 3. Oktober, mehr Infos gibt es hier.
Cafés in München Dieser Brunch bringt Sie an Ihre Grenzen Bilder
Frühstück im Arts'n'Boards

Dieser Brunch bringt Sie an Ihre Grenzen

Zwei Dinge muss man zwingend mitbringen, wenn man sonntags ins Arts'n'Boards geht: Viel Zeit und noch mehr Hunger.   Von Ingrid Fuchs

Den Samstag:

  • Ein unschätzbarer Wert an Wissen lagert im dritten Stock: Am Tag der offenen Tür kann die Bibliothek des Deutschen Museums mit ihren Schätzen besichtigt werden. Zu sehen sind beispielsweise die älteste Ansicht von München, 1493 erschienen in der Schedelschen Weltchronik, oder das "Liber organicus astronomiae Europeae apud Sinas restitutae", gedruckt in Peking im Jahr 1668 - es ist einzigartig auf der Welt. Außerdem gibt es Lesungen und einen Bücherflohmarkt. Mehr zum Programm steht hier und im SZ-Artikel.
  • Kunsthandwerk bestaunen, kaufen und teilweise sogar selbermachen kann man heute und Sonntag bei der Kunsthandwerkmesse KreARTiv im MVG Museum. Viele Unikate sind unter den Ausstellungstücken. Von Mode über Schmuck bis hin zu Einrichtungsstücken ist alles dabei. Von 10 bis 18 Uhr, mehr Infos gibt es hier.
  • Etwa 55 Kneipen, Bars und Restaurants werden heute Abend zur Konzertkulisse: Auf der Neuhauser Musiknacht treten zahlreiche Musiker vieler Genres auf. Ein bisschen Indie gibt es beispielsweise bei Chuck Winter auf der M94.5 Bühne im Freiheiz, klassischen Folk mit Ecco Meineke in der Neuhauser Wohnküche und sogar Metal mit Maidenhead im Kult9 im Löhe Haus. Mehr zum straffen Programm steht hier, Karten kosten 5 Euro.
  • Wer lieber Hörbuch statt Musik hört, ist heute Abend vielleicht besser bei "Lesen, bis der Mord kommt" in der Drehleiher in der Rosenheimer Straße aufgehoben. Bei der neuen Reihe werden aber keine CDs oder Kassetten abgespielt, sondern Krimibuchautoren stellen ihre Werke vor. Dieses mal ist der vierte Tegernsee-Krimi von Martin Calsow dabei, außerdem Stefanie Gregg ("Blutvilla"), Lutz Kreutzer ("Bayerisch Kongo") und Ellen Stone ("Töte für mich"). Los geht es um 20 Uhr, Karten kosten 16 Euro. Mehr Infos findet man hier.

Und den Sonntag:

  • Bei dem nasskalten Wetter gibt es bekanntlich nichts besseres, als Serien zu gucken. Dieses Wochenende geht das auch mal woanders als auf dem Sofa daheim: Das Seriencamp der Hochschule für Fernsehen und Film zeigt 50 Serien, darunter Welt- und Deutschlandpremieren. Heute wird beispielsweise die israelische Serie "Your Honor" gezeigt, die bereits ausgezeichnet wurde. Los geht es da um 14.10 Uhr in der HFF, mehr zum Programm steht hier.
  • Die Ausgabe aus Bad Tölz ist bereits als Kulturerbe Bayerns angerkannt, aber auch Grafing hat eine Leonhardifahrt. Schon seit 300 Jahren ziehen die festlich geschmückten Pfede Ende Oktober durch die Stadt, Höhepunkt ist natürlich ihre Segnung an der Leonhardikirche. Der Brauch erinnert an Sankt Leonhard, der im sechsten Jahrhundert Gutes getan hat und ein Kloster gründete. Der Kirchenzug beginnt um 9.45 Uhr, mehr dazu findet man im Flyer der Stadt.
  • Einen Dino für den Hausgebrauch gibt es auf den Münchner Mineralientagen in der Messe nicht zu kaufen. Allerdings ist auf der diesjährigen Ausgabe der europaweit größten Verkaufsmesse für Mineralien, Fossilien und Edelsteine ein mehrere Millionen Jahre alter versteinerter Engelsfisch ausgestellt, der im Monte-Bolca-Steinbruch bei Verona gefunden wurde. Heute zu sehen zwischen 9 und 18 Uhr, normale Tagestickets kosten 13 Euro. Mehr steht hier.
Bars in München Schauspieler oder nicht - in dieser Bar werden alle gleich behandelt

Bar in der Altstadt

Schauspieler oder nicht - in dieser Bar werden alle gleich behandelt

Die Bar Kulisse in den Kammerspielen eröffnet aufgehübscht, hat aber ihren alten Charme behalten.   Von Anna Hoben