bedeckt München 12°

Schulbeginn:Kinder bis acht Jahre radeln auf Gehwegen

Wenn an diesem Dienstag die Schule beginnt, werden zahlreiche Kinder den Schulweg auch wieder mit dem Fahrrad bewältigen. Der Auto Club Europa (ACE), Kreis Landshut-Erding, der auch den Landkreis Freising betreut, weist deshalb noch einmal darauf hin, dass Kinder bis zum vollendeten achten Lebensjahr mit Fahrrädern die Gehwege benutzen müssen und ältere Kinder dies bis zum vollendeten zehnten Lebensjahr tun dürfen (StVO §2). Beim Überqueren einer Fahrbahn müssen die Kinder absteigen.

Zwar gebe es in Deutschland keine gesetzliche Helmpflicht, heißt es in einer zum Schulstart veröffentlichten Mitteilung des Vereins weiter, der ACE empfehle bei Kindern jedoch das Tragen eines Helms. Hierbei sollte auf den korrekten Sitz geachtet werden. Vor allem in den dunklen Jahreszeiten werde das Verhalten und die Sicherheit im Straßenverkehr durch Dunkelheit, Blätter auf den Wegen und Nässe oder Glätte immens beeinträchtigt, warnt der Club weiter. Eltern sollten darauf achten, dass das Fahrrad ihres Kindes verkehrssicher ist. Eine bestandene Radfahrprüfung sei keine Garantie für verkehrssicheres und vorausschauendes Verhalten im Straßenverkehr.

© SZ vom 08.09.2020 / vo

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite