Freising:Asche löst Brand aus

Eine vermeintlich erloschene Asche hat bei einem Wohnwagen einen Brand ausgelöst und einen Schaden von rund 10.000 Euro verursacht, wie die Polizei mitteilt. Die Asche war Sonntagvormittag von einem 63-Jährigen im Sperberweg in die Mülltonne geworfen worden. Wegen der noch heißen Asche begann die Mülltonne zu schmelzen und letztlich der angrenzend abgestellte Wohnwagen zu brennen. Dies bemerkte der 63-Jährige gegen 10.40 Uhr und konnte noch vor Eintreffen einer Polizeistreife den Brand löschen. Die alarmierte Feuerwehr löschte noch bestehende Glutnester gänzlich ab.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: