Freising und Moosburg:Fest der Demokratie

Lesezeit: 1 min

Freising und Moosburg: Auch Poetry-Slammer Philipp Potthast beteiligt sich an der Langen Nacht der Demokratie in Freising.

Auch Poetry-Slammer Philipp Potthast beteiligt sich an der Langen Nacht der Demokratie in Freising.

(Foto: Johannes Simon)

Mit einem bunten Programm soll im Landkreis am 2. Oktober einen Abend lang gefeiert werden.

Vive la Démocratie - es lebe die Demokratie! Dieser Leitsatz wird bayernweit während der Langen Nacht der Demokratie am Sonntag, 2. Oktober, gefeiert. Dieses Jahr beteiligen sich insgesamt 24 Kommunen und Landkreise, unter ihnen auch Freising und Moosburg. In den beiden Städten war das Event bereits im vergangenen Jahr sehr positiv aufgenommen worden.

Die VHS Moosburg und der Kreisjugendring in Freising haben sich zusammengetan, um ein "vielseitiges Programm auf die Beine zu stellen", wie sie in einer Ankündigung schreiben. Im Angebot sind verschiedene Aktivitäten: "Es wird diskutiert, geslamt, argumentiert, gekocht und ausgestellt."

In Freising beginnt die Lange Nacht der Demokratie um 18.30 Uhr im Lindenkeller. Dort sind verschiedene Veranstaltungen geplant - beispielsweise ein Poetry-Slam mit dem preisgekrönten Slammer Philipp Potthast, der nach einem Grußwort von Landrat Helmut Petz gegen 19.30 Uhr auf die Nacht der Demokratie einstimmt. Doch auch weitere Veranstaltungen wie ein Kurs "Kochen für Weltbürger" sind geplant und finden in den Räumen der Dom-Akademie statt. Zudem lädt der Autor Navid Kermani in der Christi-Himmelfahrts-Kirche in Freising zu einer Lesung mit anschließendem Gespräch ein.

In Moosburg gibt es ein Politiker-Speed-Date

In Moosburg beginnt die Lange Nacht der Demokratie bereits um 14 Uhr mit einem Politiker-Speed-Date. Dabei geht es allerdings weniger romantisch als vielmehr informativ zu: Bürgerinnen und Bürger haben dabei die Möglichkeit, Fragen an die Stadträte und Stadträtinnen zu richten. Ein direkter und persönlicher Austausch stehe dabei im Fokus, so die Veranstalter. Für die Teilnahme ist eine Anmeldung erforderlich: Bis Sonntag, 21. August, können sich interessierte Bürgerinnen und Bürger unter nadine.sukniak@vhs-moosburg.de anmelden. Nähere Informationen gibt es unter www.vhs-moosburg.de.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB