Unfall auf der B13:Autofahrer prallt gegen Betonmischer

Mit dem Rettungshubschrauber ist am Montagmorgen ein schwer verletzter Autofahrer nach einem Unfall auf der Bundesstraße 13 bei Pelka ins Krankenhaus geflogen worden. Der 23-Jährige hatte gegen 7.42 Uhr an der Kreuzung der B13 mit der Kreisstraße 24 abbiegen wollen und dabei offenbar einen nahenden Betonmischer übersehen. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge wurde der Personenwagen des jungen Mannes in eine Wiese geschleudert. Er wurde in seinem Wagen eingeklemmt und musste von den Feuerwehren Fahrenzhausen und Hohenkammer befreit werden. Der Fahrer des Betonmischers blieb unverletzt. Neben dem Rettungsdienst war ein Großaufgebot von Feuerwehrkräften am Einsatzort. Der Kreuzungsbereich musste für mehrere Stunden gesperrt werden.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema