Hallbergmoos:Fußgänger gerät unter einen Schulbus

Mit dem Rettungshubschrauber ist am Mittwochmorgen ein schwer verletzter Mann in ein Krankenhaus geflogen worden. Laut Angaben der Neufahrner Polizei befindet sich der 25-jährige Fußgänger nicht in Lebensgefahr. Zu dem Unfall war es gekommen, als eine 54-jährige Frau auf der Theresienstraße in Hallbergmoos mit ihrem Wagen an einem haltenden Schulbus vorbei fuhr. Dabei übersah sie den Mann, der stürzte und unter die Reifen des anfahrenden Busses geriet. Die 50 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Hallbergmoos, Goldach, Mintraching sowie Neufahrn mussten technisches Gerät einsetzen. Die Theresienstraße war zwischen Ottostraße und Leopoldstraße zeitweise gesperrt. Nachdem eine Betreuung der Kinder und Jugendlichen nicht nötig war, konnten diese ihren Schulweg mit einem Ersatzbus fortsetzen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB