In Hallbergmoos:Der fliegende Holländer spricht bairisch

Der fliegende Holländer spricht bairisch, und zwar bei einer Aufführung im "Alten Wirt" in Hallbergmoos am Freitag, 17. November, um 19 Uhr. In Anlehnung an Wagners Oper "Der fliegende Holländer" übersetzte der Münchner Verleger Paul Schallweg das Wagnersche Libretto ins Bairische.

Ein weiterer Vorteil, es dauert nicht mehr drei oder vier Stunden, die man sich für die Wagner-Oper Zeit nehmen muss - der bairische "Fliegende Holländer" ist in rund 45 Minuten vorbei. Die Aufführung ist ein echtes Vergnügen, auch für jeden Opernmuffel, und da die Texte ja nicht gesungen, sondern in Bairisch gesprochen werden.

Aufgeführt wird das Ganze von Mitgliedern des Kunst- und Kulturvereins Cultiamo, die Sprecher sitzen gemütlich beim Bier. Das Orchester sind die Goldacher Buam, unterstützt von der Stubnmusi, mit außergewöhnlichen Musikarrangements.

Das Publikum soll einen ganz und gar bairischen, regionalen Abend mit viel Spaß und Leichtigkeit erleben, versprechen die Veranstalter.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: