Polizeikontrollen:E-Scooter-Fahrer ohne Versicherung unterwegs

E-Scooter zu fahren ohne Versicherungsschutz scheint ein neuer Trend zu sein. Die Freisinger Polizei stoppte am Samstag in ihrem Zuständigkeitsgebiet jedenfalls gleich zwei Männer, die eine erforderliche Versicherung nicht nachweisen konnten. Bereits um 5.30 Uhr kontrollierten die Beamten im Bereich Isarstraße/Landshuter Straße in Freising einen 35-Jährigen, der kein aktuelles Versicherungskennzeichen hatte. Gegen ihn wurde genauso ein Strafverfahren eingeleitet wie gegen einen 25-Jährigen, der um 19.43 Uhr nahe des Angelberger Weihers bei Zolling kontrolliert wurde. Neben dem fehlenden Versicherungsschutz war dieser Scooter-Fahrer laut Polizei auch noch alkoholisiert. Ein Atemtest ergab 0,9 Promille.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema