bedeckt München

Freising:Neuer Vorstand bei "Aktiver City"

cirty

Manuela Paparizos, Reisemarkt Freising, links, und Kasdandlerin Marianne Lang führen die "Aktive City".

(Foto: Privat)

Manuela Paparizos und Marianne Lang leiten Werbeverein

Der Verein "Aktive City Freising" hat einen neuen Vorstand. Manuela Paparizos, Geschäftsführerin des Reisemarkts Freising, und Marianne Lang, "Kasdandlerin" und Käse-Sommelière, treten die Nachfolge von Max-Josef Kirchmaier und Michael Rattenhuber an, die bei der Jahreshauptversammlung, die corona-konform in der Luitpoldhalle stattfand, aus beruflichen Gründen nicht mehr kandidiert hatten. Das meldet der Verein in einer Presseerklärung.

Seit der Gründung des Vereins 2014 leitete Max-Josef Kirchmaier als Vorsitzender und seit 2018 Michael Rattenhuber als Vorstandsmitglied die Geschicke der Aktiven City Freising mit. Turnusgemäß stand auch die Wahl der Kassenprüfer an. Vorgeschlagen wurden Oliver Fodor und Richard Grimm. Beide wurden einstimmig gewählt.

"Corona hat Freising fest im Griff und stellt uns alle vor enorme Herausforderungen, die wir nur gemeinsam und miteinander meistern," sagte Max Kirchmaier in seinem Abschlussbericht als Vorsitzender. Beinahe alle Projekte und Events hätten in diesem Jahr abgesagt werden müssen. Die Schublade mit Ideen und Konzepten sei aber gut gefüllt und die Aktive City könne zuversichtlich in die Weihnachtszeit starten. Mit Musik, Aktionstagen und Überraschungen solle der Advent allen gute Laune vermitteln.

Als Renner und Geschenktipp hat sich laut Kirchmaier der "Einkaufsstadt Freising Gutschein" etabliert. Nicht nur Privatleute verschenkten sie, auch viele Freisinger Firmen nutzen diese als Präsent für ihre Mitarbeiter. Ebenso positiv habe sich das digitale Schaufenster "innenstadt-freising.de" entwickelt. "Die Zugriffszahlen sind beachtlich", resümierte Michael Rattenhuber, der dieses Projekt mit auf den Weg gebracht hat.

© SZ vom 27.10.2020 / bt

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite