Konzert:Barocker Sommerabend

Lesezeit: 1 min

Konzert: Ein Blick in die Wieskirche Freising. Altar und Innenraum bieten eine überaus passende Kulisse für die Serenata spirituale.

Ein Blick in die Wieskirche Freising. Altar und Innenraum bieten eine überaus passende Kulisse für die Serenata spirituale.

(Foto: Marco Einfeldt)

Musik aus dem Repertoire der Dresdner Hofkapelle in der Wieskirche Freising.

Carpe diem, bombastische Opern, Versailles - die Epoche des Barocks löst bei den Meisten bestimmte Assoziationen aus. Es ist das Zeitalter der Machtdemonstration. Doch auch die Zeit von Vivaldi, Bach und einem neuen musikalischen Stil. Der Barock bietet viel mehr als nur reinen, überflüssigen Kitsch: er präsentiert eine Bandbreite an musikalischer Innovation. Um diese erfahren zu können, findet am Sonntag, 24. Juli, um 18 Uhr in der Wieskirche Freising eine Serenata spirituale mit Musik aus dem Repertoire der Dresdner Hofkapelle statt. Bei dieser Konzertveranstaltung handelt es sich um eine termingleiche Alternative zu der abgesagten Marstall-Sommerserenade im Landratsamt 2022.

Aufgrund ihrer Nähe zum Wald, bietet die Wieskirche Freising einen Ort der Besinnung und Ruhe. Gleichzeitig schafft sie eine spirituelle Atmosphäre für einen Abend der Musik von Komponisten wie unter anderem Heinichen, Stölzel, Quantz, Bach und Vivaldi. Die Freisinger Musizierenden Beate Kiechle (Sopran, Traversflöte), Lorenz Eglhuber (Barockoboe), Sabine Lehrmann (Viola da gamba) und Christoph Eglhuber (Theorbe) laden ein, das 21. Jahrhundert zu verlassen und die Zeit des Prunk und Glanz zu genießen - ganz im Sinne des barocken Spruchs Carpe diem. Auf historischen Instrumenten präsentieren die Musiker und Musikerinnen kantable und virtuose Arien, Concerti und Sonaten. Tickets für das Konzert sind nur an der Abendkasse ab 17.15 Uhr für 18 Euro und für Schüler und Schülerinnen sowie Studierende für 12 Euro erhältlich.

Die Veranstaltung findet mit Unterstützung der Katholischen Kirchenstiftung "Zum gegeißelten Heiland" statt und wird durch den Kulturfonds der Stadt Freising gefördert.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB