bedeckt München
vgwortpixel

Freisinger Marienplatz:Gasthäuser "L'Hostaria" und "Laubenbräu" schließen

Die "L'Hostaria" und das "Laubenbräu": Die zwei italienischen Lokale am Marienplatz schließen.

(Foto: Marco Einfeldt)

"L'Hostaria" und "Laubenbräu" sind derzeit geschlossen. Wer die Lokale am Marienplatz in Freising übernimmt, ist noch unklar.

In der Rubrik "Update" beleuchtet die Freisinger SZ die aktuelle Situation bei wichtigen Bau- und Umbauprojekten im Landkreis. Auf welchem Stand ist das jeweilige Vorhaben? Was wurde schon umgesetzt und wie soll das Ganze aussehen, wenn es fertig ist? Warum passiert bei manchen Vorhaben gefühlt gar nichts mehr?

Die beiden Restaurants "L'Hostaria" und "Laubenbräu" am Freisinger Marienplatz sind in ihrer jetzigen Form Geschichte. Bei der "L'Hostaria" ist nach zwei Jahren der Vertrag von Pächter Vincenzo di Benedetto ausgelaufen, wie er berichtet. Er habe sich nicht um eine Verlängerung bemüht, sagt di Benedetto und erklärt: "Ich habe es wegen Personalmangel abgegeben." Im Spätsommer 2017 hatte der Gastronom das Restaurant übernommen und aus dem ehemaligen "La Petite France" ein italienisches Gasthaus gemacht, wo er unter anderem Pizza aus dem Steinofen anbot. Derzeit wird das Lokal renoviert: Durch die Fenster sind Planen und Farbeimer zu sehen, Stühle fehlen dafür. Für di Benedetto bedeutet das Ende der "L'Hostaria" aber nicht das gastronomische Aus in Freising: Er betreibt auch das Gasthaus "Primo" in der Oberen Hauptstraße. Zeitweise hatte er außerdem die Tapas-Bar "Primero" und das "Ca' del Bosco" im Lerchenfelder Tennisheim betrieben.

Auch das Restaurant "Laubenbräu" neben der ehemaligen "L'Hostaria" ist derzeit geschlossen - und das schon seit Juli 2019. Ursprünglich hatte Luca Modolo das Gasthaus als Pächter übernommen, dann aber an seine ehemalige Lebensgefährtin überschrieben, wie er berichtet. Nach der Eröffnung im Sommer 2018 sei es sehr gut gelaufen: Es seien unter anderem viele Bekannte vorbeigekommen, "und mich kennen hier viele Leute", erzählt Modolo. Das dürfte unter anderem daran liegen, dass er zeitweise auch die Eisdiele "Veneto" in der Oberen Hauptstraße geführt hat. Nach einiger Zeit seien aber immer weniger Kunden gekommen. Modolo selbst führt heute unter anderem eine Eisdiele in München. Für den "Laubenbräu" hat sich ihm zufolge bereits ein neuer Pächter gefunden - Näheres könne er dazu aber nicht sagen, weil er seit der Übergabe des Lokals an seine Ex-Frau nicht mehr dafür verantwortlich sei, sagt er.

Anmerkung: Im Text hieß es, Enzo di Benedetto betreibe die Gasthäuser "Primero" und "Ca' del Bosco". Die Lokale hat er mittlerweile aber abgegeben, wir haben die Stelle geändert.

Freising Freisings erstes veganes Restaurant

"Primo" mit neuer Speisekarte

Freisings erstes veganes Restaurant

Gastronom "Enzo" bietet in seinem Restaurant an der Oberen Hauptstraße ab 2018 ausschließlich vegane und glutenfreie Gerichte an.   Von Eva Zimmerhof