bedeckt München 20°

Freising:Passanten mit Messer und Beil bedroht

Der Angriff ereignete sich am Bahnhof von Freising.

(Foto: Marco Einfeldt)

Zwei bewaffnete Männer sollen am Freisinger Bahnhof andere Menschen verfolgt haben. Beide wurden festgenommen.

Zwei Männer sind in Freising festgenommen worden, weil sie zuvor Passanten mit einem Messer und einem Beil bedroht hatten. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, bedrohten und verfolgten die zwei Männer einige Passanten am Freisinger Bahnhof. Ein Verdächtiger habe vor Ort festgenommen werden können, der zweite sei nach einer Fahndung ebenfalls gefasst worden.

Zum Tatzeitpunkt am Freitagabend seien die Verdächtigen offensichtlich alkoholisiert gewesen, sagte ein Sprecher. Die Staatsanwaltschaft beantragte einen Haftbefehl wegen des Verdachts des versuchten Totschlags. Das Motiv war zunächst unklar.

© SZ.de/dpa/infu
Coronavirus in Bayern: Alle Meldungen im Newsblog-Überblick

Newsblog
:Die Entwicklungen der Corona-Krise in Bayern

Was beschließt die Staatsregierung, um die Pandemie zu bekämpfen, wo entstehen neue Hotspots, wie schlimm sind die Folgen? Die aktuellen Meldungen zu Corona in Bayern.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite