Konzert im Schafhof:Asamchor interpretiert "Petite messe Solennelle" von Rossini

Nach der langen Corona-Zwangspause gibt der Freisinger Asamchor wieder ein Konzert. Am Sonntag, 10. Juli, um 19 Uhr ist er im Schafhof mit der "Petite messe Solennelle" von Rossini zu hören. Das Werk gilt heute als eine der schönsten und abwechslungsreichsten Vertonungen des lateinischen Kirchentextes. Thomas Gropper, Professor der Münchner Musikhochschule, leitet seit einem dreiviertel Jahr den Asamchor. "Rossini trägt da eine unglaubliche Leichtigkeit, Tänzerisches und Humor in die geistliche Musik hinein", beschreibt er das Werk. Die Petite Messe Solennelle ergreife auf positive Art, sie sei "wie eine Liebesarie in der Kirche, man kommt aus dem Schmunzeln gar nicht mehr raus". Schon um 18 Uhr gibt es eine Werkseinführung von Thomas Gropper. Karten für das Konzert gibt es bei der Touristinfo Freising oder an der Abendkasse.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB