Brass Wiesn  in Eching 2019  sollen 15 000 Besucher kommen

Bei der Echinger Brass Wiesn soll es weiterhin gemütlich bleiben, auch wenn immer mehr Besucher kommen.

(Foto: Marco Einfeldt)

Die "Brass Wiesn" am Echinger Freizeitgelände will 2019 noch mal wachsen. Das Angebot neben der Musik soll ausgeweitet werden. Ziel ist eine Besucherzahl von 15000. Mehr sollen es aber nicht werden.

Von Klaus Bachhuber, Eching

Die "Brass Wiesn" am Echinger Freizeitgelände will 2019 noch mal in neue Dimensionen vorstoßen. Das Angebot neben der Musik soll ausgeweitet werden, Ziel ist eine Besucherzahl von 15 000. Das Blasmusik-Festival hat mal mit 3000 Enthusiasten angefangen und 2018 mehr als 10 000 Besucher angelockt. Ein Wachstum über die Marke von 15 000 Besuchern hinaus werde nicht angestrebt, hat Alexander Wolff vom Veranstalter "Sonnenrot" gegenüber der Gemeinde betont.

Das Musikprogramm soll bei der Brass Wiesn 2019 vom 1. bis 4. August wieder ablaufen wie heuer: Bierzeltbetrieb mit den ersten Live-Bands ab Donnerstag, Freitag und Samstag Live-Acts auf vier bis fünf Bühnen, darunter der großen Open-Air-Bühne bis ein Uhr - und am Sonntag dann Ausklang im Bierzelt.

Im Festivalgelände sollen neue "Ruhe- und Aktionszonen" geschaffen werden. Hier will der Veranstalter "verstärkt ein Programm für Kinder, Familien und älteres Publikum anbieten". Einerseits soll man sich dort vom Festivaltrubel zurückziehen können, andererseits wird dort ein Veranstaltungsangebot aufgezogen, das über Mitsingen, Tanzen und Saufen hinausgeht. In Planung sind etwa ein Jodel-Workshop, das Üben an Instrumenten mit den professionellen Künstlern der Bands, Schuhplattln, Goaßlschnoizn und ähnliches Blasmusik-Beiprogramm.

"Das Urige, Gemütliche und Traditionelle soll weiter im Vordergrund stehen", betont Wolff. Mit den Zusatzangeboten für Familien und ältere Besucher soll gegengesteuert werden, dass das Festival nur Jugendliche anzieht. 2018 wies die Brass Wiesn einen Altersschnitt von knapp 33 Jahren aus, den möchten die Veranstalter nicht weiter unterschreiten. Der Hauptausschuss des Echinger Gemeinderats hat die Details des Festivals einstimmig durchgewunken.