Eching:Scheune brennt vollständig nieder

Eching: In den frühen Morgenstunden mussten die Feuerwehren zu einem Brand in Eching ausrücken, es entstand hoher Sachschaden.

In den frühen Morgenstunden mussten die Feuerwehren zu einem Brand in Eching ausrücken, es entstand hoher Sachschaden.

(Foto: Niklas Treppner/dpa)

Die Flammen greifen auch auf ein direkt angrenzendes Mehrfamilienhaus über, dessen Fassade wird erheblich beschädigt, zwölf Personen müssen ihre Wohnungen verlassen.

Beim Brand eines Lagergebäudes in Eching ist am Dienstag in den frühen Morgenstunden hoher Sachschaden entstanden. Verletzt wurde nach bisherigen Erkenntnissen niemand, wie die Polizei mitteilt. Gegen 4.45 Uhr waren die Rettungskräfte alarmiert worden, weil an der Daitenhausener Straße eine Scheune in Flammen stand. Trotz des schnellen Eingreifens der Feuerwehren brannte das Gebäude vollständig nieder. Zerstört wurden auch die dort abgestellten Gegenstände - darunter waren zwei Autos.

Teilweise loderten die Flammen mehrere Meter hoch und griffen auf ein direkt angrenzendes Mehrfamilienhaus über. Dessen Fassade wurde erheblich beschädigt. Zwölf Personen mussten ihre Wohnungen verlassen, sie kamen zunächst im Feuerwehrhaus in Eching unter.

Die Kriminalpolizei Erding übernahm noch in den frühen Morgenstunden die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache. Sobald der Brandort abgekühlt ist, werden ihn Spezialisten auf mögliche Spuren hin untersuchen. Der Schaden dürfte laut Polizei im deutlich sechsstelligen Bereich liegen, eine genauere Bezifferung ist erst nach den weiteren Untersuchungen möglich.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: