bedeckt München 18°
vgwortpixel

Werner Lorant: Haus zwangsversteigert:Löwe in der Schuldenfalle

Als Trainer führte Werner Lorant die Münchner Löwen in die Bundesliga, privat ist er abgestiegen. Der verschuldete Fußballlehrer musste sein Haus zwangsversteigern lassen. Ein alter Weggefährte will nun helfen.

Am Spielfeldrand und vor den Kameras der Sportsender wirkte der Fußball-Trainer Werner Lorant stets so, als könne ihm nichts und niemand etwas anhaben. Jetzt könnte er allerdings einen herben Verlust erleiden. Mit dem heutigen Donnerstag läuft die Umschuldungsfrist aus, die ihm das Amtsgericht Landshut gewährt hatte, um sein 259 Quadratmeter großes Haus und das dazugehörige landwirtschaftliche Grundstück (1,4 Hektar) in Dorfen zu behalten. Die Grundschuld, die auf dem Haus lastet, wird auf mehr als 400.000 Euro beziffert, das Grundstück ist mit einer Hypothek in Höhe von 150.000 Euro belastet.

Werner Lorant Resigned As Headcoach From SpVgg Unterhaching

Der ehemalige Fußballtrainer des TSV 1860, Werner Lorant: Sein Haus wurde zwangsversteigert und die Umschuldungsfrist, die ihm das Amtsgericht gewährt hatte, läuft aus.

(Foto: Getty Images)

Beide Objekte wurden vor zehn Tagen bereits zwangsversteigert, ein Rechtsanwalt aus Landshut hatte insgesamt 600.000 Euro geboten. Den Zuschlag bekam er vorerst nicht, stattdessen gewährte das Gericht Lorant die Frist. In den Medien wurde kolportiert, der Rechtsanwalt hätte im Namen der Dorfener Bauträgergesellschaft Scharl sein Angebot gemacht.

"Das stimmt so nicht", sagte Geschäftsführer Georg Scharl. Ob seine Gesellschaft an dem Lorant-Anwesen dennoch interessiert sei, ließ er offen. So weit er wisse, habe Lorant die Umschuldung noch nicht vollzogen, sagte er am gestrigen Mittwoch. Genaueres wisse man erst am Freitag. "Um elf Uhr wird das Amtsgericht Landshut entscheiden, wer den Zuschlag erhält", so Scharl.

Hilfe könnte der Coach nun von seinem ehemaligen Verein bekommen. Denn Miroslav Stevic, der Sportdirektor des TSV 1860, will Lorant helfen. Mit einem Benefizspiel im Grünwalder Stadion sollen rund 100.000 Euro zugunsten des früheren Trainers von 1860 München sowie eines 1860-Jugendspielers, der seine Eltern verloren hat, erwirtschaftet werden.

Stevic habe sich von Geschäftsführer Robert Niemann bereits den Segen für die Aktion eingeholt, berichtet die Sportbild. Ob das noch nicht terminierte Spiel reicht, um Lorants Lage zu bessern, ist jedoch fraglich.

© SZ vom 14.10.2010/mar/tob

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite