Prozess in Erding:Streit um Kuchen landet vor Gericht

Lesezeit: 3 min

Tafel Erding

In einer Verhandlung jüngst am Amtsgericht war ein Stück Kuchen der Funken, der das Fass zum Überlaufen brachte.

(Foto: Stephan Görlich)

Zwei mittlerweile getrennt lebende Eheleute treffen sich vor dem Amtsrichter: Es geht um Beleidigungen und Bespucken - und um ein Stück Kuchen.

Von Gerhard Wilhelm, Erding

Vicco von Bülow, den meisten eher bekannt als Loriot, verstand es wie kein anderer, das menschliche, oft abstruse Verhalten in normalen Alltagssituationen, in kurzen Sketchen oder kleinen Zeichentrickfilmen zu entlarven. In "Das Frühstücksei" ist ein hart gekochtes Ei Auslöser eines Streits zwischen Eheleuten. In einer Verhandlung jüngst am Amtsgericht war ein Stück Kuchen offensichtlich der Funken, der das Fass zum explodieren brachte. Und in einer Anzeige gegen den Noch-Ehemann endet. Der 33-Jährige wurde nun wegen Beleidigung zu einer Geldstrafe von 30 Tagessätzen zu je 35 Euro verurteilt. Zudem muss er die Kosten des Verfahrens zahlen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Nobody is immune to the neck kiss; SZ-MAGAZIN
Liebe und Partnerschaft
»Slow Sex hat etwas sehr Meditatives«
Johannes Wimmer
Medizin
"Ich wollte nie wieder so hilflos sein wie damals"
Benedikt XVI. über Missbrauch
Schuld sind die anderen
Kueche praktisch
Küchenplanung
"So breite Schubladen wie möglich"
Missbrauch in der katholischen Kirche
"Den pathetischen Rotz hätt' er sich sparen können"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB