A 92 bei Eitting 20-Kilometer-Stau nach Auffahrunfall

Ein übermüdeter Autofahrer hat ein Verkehrschaos ausgelöst. Und während zahlreiche Einsatzkräfte ausrückten, um Verletzte zu versorgen, rührte sich auf der A 92 zunächst gar nichts mehr.

Vermutlich wegen Übermüdung ist am Montag früh gegen 5.40 Uhr der Fahrer eines slowakischen Autos auf der Autobahn A92 bei Eitting ungebremst gegen einen Lastwagen geprallt. Fahrer, Beifahrer und ein nicht angeschnalltes Ehepaar auf dem Rücksitz wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Die Autobahn musste komplett gesperrt werden. Obwohl der Verkehr an den Anschlussstellen Moosburg-Nord und -Süd ausgeleitet wurde, bildete sich nach Polizeiangaben ein 20 Kilometer langer Stau. An der Unfallstelle waren insgesamt fünf Streifenwagen der Polizei, 30Feuerwehrleute, vier Notärzte, vier Sanka, ein Hubschrauber sowie mehrere Fahrzeuge der Autobahnmeisterei im Einsatz.