bedeckt München 30°

Zorneding Report:Kirchtürme sollen vom Cover

Zornedings Pfarrgemeinderat bittet den CSU-Ortsvorstand, die Bilder der Pfarrkirchen durch den Schriftzug der CSU zu ersetzen und anzugeben, "wessen Geisteshaltung hier verbreitet wird".

Von Carolin Fries, Zorneding

Nach dem umstrittenen Kommentar von Sylvia Boher im "Zorneding Report" richtet sich der katholische Pfarrgemeinderat St. Martin in einem offenen Brief an den Vorstand der Zornedinger CSU. Er bittet, auf dem Titel des "Zorneding Report" künftig nicht mehr die Kirchtürme der Pfarrgemeinden St. Martin in Zorneding und St. Georg in Pöring zu verwenden. Stattdessen solle dort deutlich der Schriftzug der CSU Zorneding geschrieben stehen.

Dies wäre in der Vergangenheit bereits sinnvoll gewesen, um eine gewollte oder ungewollte Verwechslung mit der offiziellen Informationsschrift der Gemeinde Zorneding auszuschließen, heißt es. "Da nun aber der CSU-Ortsvorstand letztendlich geschlossen die braune Gedankenwelt hinter dem Artikel von Dr. Sylvia Boher akzeptiert hat, ist es unverzichtbar, dass bereits auf dem Titelblatt angegeben wird, wessen Geisteshaltung hier verbreitet wird", steht in dem Schreiben, dass die elf Mitglieder des Pfarrgemeinderats namentlich unterzeichnet haben.

Der Pfarrgemeinde distanziert sich öffentlich "in jeder Hinsicht von solch unqualifizierten, beleidigenden und törichten Formulierungen sowie verletzenden Inhalten, wie Frau Boher sie in ihrem Artikel verwendet hat."

© SZ.de/moje
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB