Feuerwehreinsatz wegen Chemikalien:Brand im Gymnasium Vaterstetten

Offenbar haben unsachgemäß entsorgte Stoffe einen Mülleimer entzündet.

Neue Löschfahrzeuge für die Feuerwehr in Niedersachsen

Weil Chemikalien einen Mülleimer im Vaterstettener Gymnasium in Brand gesetzt hatten, musste die Feuerwehr anrücken.

(Foto: Julian Stratenschulte/dpa)

Nicht die Schulklingel sondern der Feuermelder hat am Sonntag ins Humboldt-Gymnasium gerufen. In den Mittagsstunden kam es dort zu einem kleinen Brand. Über die installierte Brandmeldeanlage konnte die genaue Örtlichkeit schnell gefunden werden. In einem Vorbereitungsraum für den Chemieunterricht wurde die Vaterstettener Feuerwehr, die mit insgesamt 20 Personen im Einsatz war, fündig. Ein Mülleimer hatte Feuer gefangen. Die Ursache ist bislang jedoch unklar und nun Gegenstand der Ermittlungen der Polizei.

Offenbar wurden bislang unbekannte Chemikalien in dem Abfallbehälter entsorgt, die im Laufe des Wochenendes eine exothermische Reaktion durchliefen, weshalb schlussendlich der Mülleimer Feuer fing. Der genaue Ablauf wird derzeit von der Polizei Poing, unter Einbindung der Sicherheitsbeauftragten des Gymnasiums, geprüft. Dem schnellen Eingreifen der Feuerwehr zum Dank hält sich der entstandene Sachschaden in Grenzen, verletzt wurde niemand.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB