bedeckt München 21°
vgwortpixel

Moosach:Stefan Zenker im Meta Theater

Der Saxofonist präsentiert sein Projekt "Unlimited Blue"

Für viele Jazzfans ist die in den 50er und 60er Jahren entstandene Musik der Inbegriff des Jazz. Zahllose Aufnahmen - berühmt durch das legendäre "Blue Note Label" - gehören zu den Klassikern des Genres. Von diesem zeitlosen Repertoire und ebenso zeitlosen Größen des Jazz wie Miles Davis, John Coltrane, Lee Morgan und ganz besonders Wayne Shorter lässt sich der Saxofonist Stefan Zenker, der einmal im Jahr seine Band zu einer kleinen Tour um sich versammelt, bei seinem Projekt "Unlimited Blue" inspirieren, das er am Donnerstag, 8. Oktober, um 20 Uhr im Meta Theater Moosach präsentiert. Sein Partner in der Frontline ist der ebenfalls in dieser Tradition verwurzelte Trompeter Julian Hesse, der in New York studiert hat. Begleitet werden die beiden von einer fabelhaften Rhythmusgruppe: Mathias Bublath, Piano, Ernst Techel, Bass, und Matthias Gmelin, Drums. Selten gehörte Kompositionen vor allem von Saxofonist Wayne Shorter werden zum Besten gegeben. Das Quintett gastiert zusammen mit der Moosacher Jazzsängerin Nina Plotzki am Mittwoch, 7. Oktober, 20.30 Uhr, in der Schiaßn in Erding, am Donnerstag, 8. Oktober, um 20 Uhr im Meta Theater Moosach, Telefon (08091) 35 14, und am Samstag, 10. Oktober, 20 Uhr, in der Schranne, Wasserburg, Telefon (08071) 92 10 70.

© SZ vom 05.10.2015 / SZ
Zur SZ-Startseite