Kultur:Django Asül blickt zurück

Django Asül
(Foto: oh)

Mit bissigem Blick nimmt der Comedian im Alten Speicher die Ereignisse der vergangenen zwölf Monate ins Visier.

Wer nach vorne fährt, sollte den Blick nach hinten nicht vergessen, lernt man schon in der ersten Fahrstunde. Was in der räumlichen Dimension angebracht ist, kann also für die zeitliche Dimension nicht schlecht sein, meint Django Asül. Und das Jahr 2022 hat einen eigenen Abend im "Rückspiegel" wahrlich verdient. Mit bissigem Blick, urkomischen Wortwitz und wie immer energiegeladen nimmt der Comedian die Ereignisse der vergangenen zwölf Monate ins Visier: Highlights, Downlights, Total-Flops und messerscharfe Attacken - Erinnerungskultur auf hohem Niveau, pointensatt und geistreich geschliffen. Am Montag, 5. Dezember, ist Asül damit im Alten Speicher in Ebersberg zu Gast. Tickets für den Abend können unter www.kultur-in-ebersberg.de, (08092) 255 92 05 oder persönlich in der Vorverkaufsstelle im Foyer des Alten Speichers reserviert werden. Das Haus öffnet um 19 Uhr, Beginn ist um 20 Uhr.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema