In Anzing 13-Jähriger bei Fahrradunfall verletzt

Der Bub war in der Anzinger Lärchenstraße aus Unachtsamkeit gegen ein geparktes Auto gefahren. Ein Gleichaltriger reagierte vorbildlich

Schwere Kopfverletzungen hat sich ein 13-Jähriger am Dienstagabend in Anzing bei einem Fahrradunfall zugezogen. Wie die Polizei mitteilt, fuhr der Junge gegen 20.30 Uhr in der Lärchenstraße aus Unachtsamkeit gegen ein am Straßenrand geparktes Auto. Mit dem Kopf krachte er gegen die Heckscheibe des Wagens, so dass diese zu Bruch ging.

Ein ebenfalls 13-jähriger Bekannter des Gestürzten wurde auf den Unfall aufmerksam und reagieret vorbildlich: Er benachrichtigte geistesgegenwärtig seine Großmutter und kümmerte sich um den Verletzten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Der Fahrradfahrer wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Um die Absicherung der Unfallstelle kümmerte sich neben einer Streife der Polizei Poing auch die Feuerwehr Anzing.