bedeckt München 17°

Ebersberg/Zorneding:Corona-Party endet in der Kreisklinik

Mehrere Personen haben in der Nacht von Freitag auf Samstag in einem Rohbau in Ebersberg eine Party gefeiert. Dabei stürzte ein volltrunkener 44-Jähriger eine Treppe hinunter und zog sich dabei eine Kopfplatzwunde zu. Bei Eintreffen des Rettungspersonals wollte er sich nicht behandeln lassen und pöbelte die Sanitäter an. So wurde die Polizei Ebersberg hinzu gerufen, was außer einer Begleitung des Mannes in die Kreisklinik noch sechs Anzeigen gegen das Infektionsschutzgesetz nach sich zog.

Auch in Zorneding hat die Polizei eine Corona-Party aufgelöst: Sechs junge Leute im Alter von 16 bis 21 Jahren aus dem Landkreis Ebersberg saßen in der Nacht von Samstag auf Sonntag in der Parkanlage am Weiher beieinander und hörten lautstark Musik. Sie stammten aus verschiedenen Haushalten und trugen keine Masken. Die jungen Leute haben nun mit einer Anzeige und einem Bußgeld zu rechnen.

© SZ vom 12.04.2021 / SZ
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema