bedeckt München
vgwortpixel

Ebersberg:Kein Heim im Hospital

Sterbebegleitung

Ein stationäres Hospiz gibt es im Landkreis bisher nicht, zumindest eine sogenannte Hospizinsel soll aber eingerichtet werden.

(Foto: Norbert Försterling/dpa)

Die Suche nach einem Platz für eine Hospizinsel geht weiter. Im Frühjahr soll den Kreisräten ein Konzept vorgelegt werden

Das Vorhaben, die geplante Hospizinsel im Pfarrer-Guggetzer-Haus bei der Kreisklinik unterzubringen, ist gescheitert. Der Sozialausschuss des Kreistags hatte in der vorvergangenen Sitzung von Ende Mai die Verwaltung im Landratsamt damit beauftragt, ein Konzept für die dortige Unterbringung auszuarbeiten. Wie sich jedoch herausstellte, reicht der Platz in den Räumlichkeiten nicht aus, um die Hospizinsel wirtschaftlich betreiben zu können. Die Hinzunahme weiterer Räume im gleichen Gebäude ist aber auch nicht möglich, da die diabetologische Fachpraxis ebenfalls in dem Haus untergebracht werden soll. Die in Frage kommenden Zimmer im Pfarrer-Guggetzer-Haus waren frei geworden, weil die dort untergebrachten Patienten in das sanierte Bettenhaus umgezogen sind.

Jetzt geht die Suche weiter. Fest steht, dass die Hospizinsel in unmittelbarer Nähe eines Pflegeheims unterkommen soll, das hatte auch Kreisrätin Martina Matjanovski (CSU) im Ausschuss betont. Im Landkreis gibt es insgesamt 14 Pflegeheime wie zum Beispiel das Marienheim in Glonn, das Kreisrat Wilfried Seidelmann (Freie Wähler) ins Gespräch brachte. Verwaltungsfachmann Jochen Specht kündigte an, die Pflegeheime nach und nach unter die Lupe zu nehmen und zu erörtern, ob es dort Kapazitäten für die Hospizinsel gibt. Matjanovskis Parteikollege Ralf Jorga (CSU) beklagte, dass man sich "von Sitzung zu Sitzung" hangele, ohne konkrete Fortschritte zu machen. Auch Kreisrat Günter Lenz (SPD) fehlt die Vorgabe eines genauen zeitlichen Rahmens für die Umsetzung. Daraufhin sprach sich Landrat Niedergesäß für die Vorlage eines Konzepts im Frühjahr aus. Fachmann Specht wies jedoch daraufhin, dass zunächst ein passender Ort gefunden werden müsse, bevor ein konkretes Konzept samt Kostenaufstellung präsentiert werden könne.