bedeckt München 29°

Digital:Impfpass vom Bund löst Unsicherheit aus

Was der bundesweite digitale Corona-Impfpass für die Nutzer der Alive Pass-App bedeutet, in der ja bereits ein Ebersberger Impf-Zertifikat hinterlegt ist, ist noch unklar. "Leider haben wir noch keine Informationen dazu", heißt es vom Ebersberger Landratsamt am Donnerstagnachmittag. Es sei allerdings prinzipiell vorgesehen, dass der "Ebersberger Impfpass auch in das neue System übertragbar ist". Nur wie das im Detail passieren soll, werde sich erst in den kommenden Tagen zeigen. Auch der Leiter des Ebersberger Impfzentrums Liam Klages hat keine weiteren Informationen. Er habe ohnehin erst gegen 14.45 Uhr von der Einführung erfahren. Aber er ist sich sicher: "Das wird sich noch einspielen." Im Laufe der kommenden Woche wisse man bestimmt mehr.

Fest steht allerdings, dass der bundeseinheitliche Impfpass mit einer anderen App ausgestellt wird. So soll es möglich sein, das Impfzertifikat in der "Corona Warn App" anzeigen zu lassen. Oder in der "Covpass"-App, die von IBM und dem Robert-Koch-Institut entwickelt wurde und europaweit funktionieren soll.

© SZ vom 11.06.2021 / kors
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB