Weichs Dieb scheitert an Opferstock

Hallelujah! Die Kirche setzt noch auf Qualitätshandwerk, und wie man sieht: Es zahlt sich aus.

Von Walter Gierlich

Es lohnt sich, bei einem Opferstock nicht nur auf Gott und die Frömmigkeit der Kirchenbesucher zu vertrauen, sondern ihn auch massiv zu bauen. Denn wie die Polizei erst jetzt mitteilte, ist in der Friedhofskapelle in Weichs ein bisher unbekannter Täter in der vergangenen Woche an dessen stabiler Bauweise gescheitert, als er das Geld aus dem Opferstock stehlen wollte. Der Möchtegerndieb musste sich unverrichteter Dinge davonmachen. Nun sucht die Polizeiinspektion nach dem Mann. Hinweise unter Telefon 08131/561-0.

Schauplatz eines versuchten Frevels: die Gemeinde Weichs.

(Foto: DAH)