bedeckt München
vgwortpixel

Volksbegehren:Karlsfelder SPD unterstützt Mietenstopp

Die SPD Karlsfeld unterstützt das von Mieterverein, Bayern-SPD und Deutschem Gewerkschaftsbund (DGB) angestoßene Volksbegehren "Sechs Jahre Mietenstopp". Dazu baut der Ortsverein am Freitag, 25. Oktober, 17 bis 19 Uhr, einen Infostand in der Neuen Mitte An der Wögerwiese auf. Dort können sich Bürger in die Unterschriftenliste eintragen. "Ziel des Volksbegehrens ist eine Atempause für Mieterinnen und Mieter", erklärt die SPD Karlsfeld. Sozial eingestellte Vermieter, die eine Miete von unter achtzig Prozent des Mietspiegels verlangen, sind nicht von dem Volksbegehren betroffen. Für öffentlich geförderte Wohnungen gelten ebenfalls Ausnahmen. Für Neuvermietungen soll die ortsübliche Vergleichsmiete gelten. Gelten sollen die Regelungen in Gemeinden mit angespanntem Wohnungsmarkt. Karlsfeld zählt zu diesem Kreis. Weitere Infos gibt es im Internet unter www.mietenstopp.de.