Technischer Defekt Feuer zerstört Kaufhaus

Am frühen Dienstagmorgen bricht in der Marktstraße in Odelzhausen ein Brand in einem Geschäft aus. Verletzt wird niemand, doch der Schaden ist immens. Die Polizei schätzt ihn auf etwa 300 000 Euro

Von Jacqueline Lang, Odelzhausen

Brand Feuer Kaufhaus Odelzhausen Feuerwehr 300 000 Euro Schaden

(Foto: Picasa; Kreisbrandinspektion)

Ein Feuer hat am frühen Dienstagmorgen das kleine Kaufhaus und Spiel- und Schreibwarengeschäft im Ortszentrum von Odelzhausen fast völlig zerstört. Vorübergehend mussten die Bewohner des Hauses ihre Wohnungen verlassen, es wurde jedoch niemand verletzt. Der materielle Schaden aber ist hoch: Vorläufig gehen die Ermittler von etwa 300 000 Euro aus. Der Laden wird wohl für längere Zeit geschlossen bleiben. Als Brandursache wird ein technischer Defekt vermutet.

Gegen fünf Uhr morgens wurde einer der Anwohner, der über den Kaufhaus wohnt, durch einen starken Brandgeruch auf das Feuer aufmerksam und alarmierte die Feuerwehr. Als die Einsatzkräfte aus Odelzhausen und umliegenden Orten, die als Verstärkung angefordert worden waren, am Brandort in der Marktstraße 11 eintrafen, war der im Erdgeschoss gelegene Verkaufsraum des Kaufhauses bereits stark verqualmt. Die Einsatzkräfte mussten die Eingangstür des Ladens mit Gewalt aufbrechen, und drangen unter schwerem Atemschutz zur Brandbekämpfung ins Gebäudeinnere vor. Dort konnte der Brandherd rasch lokalisiert und das Feuer unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Mithilfe einer Wärmekamera konnten auch versteckte Glutnester geortet und gelöscht und somit weitere Schäden vermieden werden. Gegen 7.30 Uhr konnten die Einsatzkräfte der Feuerwehren Odelzhausen, Wiedenzhausen und Maisach sowie die Kreisbrandinspektion ihren Einsatz beenden.

Mit dem Schrecken davon gekommen sind die Bewohner des Hauses. Hausbesitzerin Luise Kieslinger, die selbst im Haus lebt, spricht von einer "bösen Überraschung in der Nacht". Die Bewohner mussten vorübergehend ihre Wohnungen verlassen, denn der giftige Rauch hatte sich im ganzen Haus ausgebreitet. Glücklicherweise seien die Wohnungen jedoch nicht permanent zu Schaden gekommen und konnten schon nach kurzer Zeit wieder von der Feuerwehr freigegeben werden. Im Falle der Verkaufsräumlichkeiten müsse man jedoch von einem "Totalschaden" sprechen, sagt Kieslinger. Die Besitzerin des Ladens wird das Kaufhaus daher wohl in absehbarer Zeit nicht wieder öffnen können. Insbesondere durch den Ruß wurde nahezu der komplette Warenbestand - Textilien, Kinderspielzeug und Schreibwaren - beschädigt oder zerstört.

Brandermittler der Kriminalpolizeiinspektion Fürstenfeldbruck haben im Laufe des Dienstags die Brandstelle näher untersucht. Sie gehen bisher davon aus, dass ein technischer Defekt an einer Zeitschaltuhr das Feuer ausgelöst hat. Eine Untersuchung durch die Versicherung steht noch aus. Odelzhausen verliert damit zumindest für einige Zeit eines der wenigen Geschäfte in der Ortsmitte.

Technische Defekte waren in der Vergangenheit im Landkreis immer wieder Auslöser großer Brände. Oft kann aber auch die genaue Ursache nicht mehr festgestellt werden. Erst im Juli ist der Tanderner Jugendtreff völlig niedergebrannt. Ob ein Kurzschluss oder ein Zigarettenstummel das Feuer auslösten, konnte die Polizei nicht mit Sicherheit feststellen. Aus ungeklärter Ursache brannte im April vor zwei Jahren in einem Mehrfamilienhaus in Odelzhausen während Bauarbeiten ein Dachstuhl. Verletzt wurde auch hier niemand. Im Jahr zuvor löste in Odelzhausen ein defektes Ladegerät einen Wohnungsbrand aus, zudem musste die Feuerwehr Odelzhausen ein brennendes Auto an einer Tankstelle löschen.

Im Sommer 2017 mussten die Feuerwehren innerhalb weniger Wochen zu Großbränden in Markt Indersdorf und Haimhausen ausrücken. Im Gewerbegebiet Indersdorf brannten eine leer stehende Lagerhalle und ein Secondhandladen nieder. In Haimhausen brannte ein Reifenlager. Das Feuer verursachte einen Millionenschaden. Wenig später brannte in Erdweg ein Weizenfeld. Zu Bränden wegen der großen Trockenheit ist es in diesem Jahr glücklicherweise noch nicht gekommen.